PS-Speicher in Einbeck 

Ein ehemaliger Kornspeicher wird umgebaut zu einem Museum der Superlative - "Räder die uns bewegen".

Freundlich wird man am Empfang begrüßt (wie in einem *****Hotel) und steigt dann in den Fahrstuhl, die Reise geht zurück zum Ursprung der Räder. Man sollte sich viel Zeit nehmen, es gibt einiges zu entdecken, vor allem ist die Ausstellung zu keinem Zeitpunkt langweilig. Sehr interessant und zugleich abwechslungsreich.

Insbesondere ist es sehr erfahrensreich mal auf einem Hochrad zu sitzen oder im Simulator mit einem Hanomag durch die Gegend zu "Eiern", um zum Schluss zu erfahren wie schlecht man gefahren sei - ein Mordsgaudi.

In der Milchbar kamen dann Errinerungen an die Gute Alte Zeit - It´s Rock´n Roll Time, sogar eine Musikbox und ein "Fernsehturm" sind vorhanden. Sonntags gibt es Milchshake.

In der wechselnden Sonderaustellung konnte man sich über den Rennsport informieren (Bilder folgen).

Was mir persönlich etwas gefehlt hat war Porsche, da gab es meines Erachtens zu wenig. Des Weiteren würde ich den BMW 600 so platzieren das man die hintere Eingangstür sehen kann, denn das war ein wahres Unikat.

Aber ansonsten ist alles vom feinsten und sehr sehr gut gemacht, wer hier nicht zu seinem Vergnügen kommt ist selber Schuld. Ich kann den PS-Speicher einem empfehlen - unbedingt!!

In Kürze folgen hier weitere Aufnahmen vom PS-Speicher und anderen Automobile-Veranstaltungen. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© blende23